Dart spielen lernen - Der einfache Dart Trainingsplan

Dart spielen lernen - Der einfache Dart Trainingsplan

Am Anfang eines guten Trainings, steht immer die Vorbereitung und das Grundwissen. So auch im Dart Sport. Dieser Artikel soll die Grundlagen rund ums Dartn zusammengefasst wiedergeben und auf ein gutes Spiel vorbereiten.

Egal über welchen Weg Sie zum Dartn gekommen sind, stellt sich doch jeder Dartspieler am Anfang die gleichen Fragen. Wir wollen diese Fragen beantworten und einige Tipps und Tricks für Dart Anfänger liefern.

Dart spielen lernen Agenda:

Darts Grundregeln

Auch wenn es für viele Hobby Dartspieler und Dartanfänger klar ist, trotzdem einmal die Dart Grundregeln zusammengefasst.

Aus einer Wurfentfernung von 2,37 m bis 2,44 m, die von der Abwurflinie (Oche) gekennzeichnet ist, werden pro Runde drei Darts gemäß den Größen & Gewichtsvorgaben der jeweiligen Dart Liga mit einer Hand und über die Schulter auf das 45 cm Durchmesser große Dartboard (Dartscheibe) geworfen. Beim Wurf darf die Oche nicht übertreten werden. Fällt ein Dart zwischen Abwurflinie und Dartscheibe herunter, so gilt es als Wurf.

Zudem darf der Darter den Bereich zwischen Dartscheibe und Abwurflinie erst betreten, wenn der Scorer die Punkte ausgerufen hat. Ausserdem muss beim Dartwurf mindestens ein Bein des Darters auf dem Boden sein.

Ein Spiel kann aus einem Spiel (Leg), mehreren Legs in einem Satz (Set) und mehreren Sets bestehen. Der Spieler, der beim ausbullen am nähesten das Bullseye trifft beginnt. Abwechselnd werden dann die drei Darts pro Runde geworfen und durch den Scorer auf einem Scoreboard festgehalten.

Die Dartpfeile sind allgemein gleich aufgebaut, jedoch gibt es klare Unterschiede zwischen Steeldarts und Softdarts für Steel Dartscheiben und E Dartboards. Auch sind die Darts innerhalb dieser zwei Rubriken unterschiedlich in Gewicht, Länge und ihren spezifischen Eigenschaften, die zum Wurfstil des Dartspielers passen muss. Wird ein Dart auf die Dartscheibe geworfen und fällt aus dem Segment wieder raus, so zählt dieser Wurf als Abpraller (Bouncer) nicht. Dies gilt aber nur beim Steeldart, nicht im E Dart.

Bei einem Dart Turnier und auch bei jedem anderen Dartspiel darf der gerade nicht werfende Darter den Gegenspieler nicht beeinflussen oder ablenken. Zudem ist auch noch interessant, dass nur die Scores zählen, die der Scorer aufgeschrieben hat.

Die Spiele werden in verschiedenen Spielvarianten gespielt. So ist das bekannteste Dartspiel 501 mit Straight In & Double Out. Doch gibt es auch weitere Spielvarianten im X01 und auch weitere Dartspiele, die bei Turnieren gespielt werden.

Einrichten der Dartsanlage

Für das richtige Training zu Hause oder den Hobbykeller, Vereinsheim oder Dart Bar ist es wichtig die Dartscheibe richtig anzubringen, sodass sie den weltweiten Dartregeln entspricht. Hierbei soll folgende Grafik helfen:

Achtung, denn es gibt kleine Unterschiede zwischen Steeldart Dartscheiben und elektronischen Dartboards bzw. Dartautomaten:

Maße Steeldart   Softdart
Höhe BullsEye 1,73 m   1,72 m
Abstand Board zu Oche 2,37 m   2,44 m
Diagonale BullsEye - Oche 2,93 m   2,98 m

 

Nun da die Dartscheibe korrekt hängt und der Abstand zur Oche stimmt, sollte nun noch die Beleuchtung passen. Die Beleuchtung der Dartscheibe kann auf verschiedenen Wegen erfolgen. Entweder man nutzt Strahler, die das Board ausleuchten oder eine indirekte Beleuchtung. Es gibt auch direkte Leuchtringe, welche das Dartboard umschliessen. Wichtig dabei ist nur, dass die Strahler so angebracht sind, dass die Pfeile (Darts) keinen Schatten werfen und das die Strahler nicht direkt am Dartboard befestigt werden, da diese sonst nach nur kurzer Zeit kaputt gehen könnten durch verirrte Darts.

Weitere Hinweise zum Aufbau der Dartsanlage, Zubehör und Schalldämmungen finden Sie im Artikel Aufbau & Maße von Dartscheiben.

Aufbau der Dartscheibe

Die Dartscheibe ist in 21 Segmente Unterteilt. 20 Segmente mit den Zahlen 1 bis 20 und dem BullsEye im Mittelpunkt. Die 20 Zahlen Segmente sind zudem in vier Felder untergliedert, welche die Wertigkeit des Zahlenfelds beeinflussen.

So gibt es den Äußeren Ring, das sogenannte Double (Zahlenwert wird verdoppelt), darauf folgend ein Single Feld, danach der Innere Ring, das Triple (Zahlenwert wird verdreifacht) und noch der innere Single Ring. Das BullsEye ist in zwei Felder, dem äußeren Single Bull (25 Punkte) und dem BullsEye (50 Punkte) unterteilt.

Detaillierte Inforrmationen zum Aufbau und dem Material der Dartscheiben finden Sie unter den zwei Artikeln Steel Dartscheiben & E Dartboards.

Welcher ist der richtige Dartpfeil für Anfänger ?

Nun wissen wir die Grundregeln beim Dartn, haben eine Dartsanlage aufgebaut und wissen, wie die Dartscheibe aufgebaut ist. Es wird also Zeit sich mit den Darts zu beschäftigen.

Sobald Sie ernsthaft mit dem Dartn als Hobby oder gar Professionell anfangen, sollten Sie sich angemessene Darts zulegen. Als ersten gibt es natürlich auch bei den Dartpfeilen die Unterschiede Steeldarts & Softdarts. Logischerweise sollte man auch nur die Darts nutzen, die für das zugelegte Board passen, denn sonst gehen Pfeile und Dartscheibe kaputt.

Beim Kauf einer Dartscheibe sind meist schon Dartpfeile mit dabei. Ich rate davon ab, diese für normales Dartn zu nutzen, es sei denn es handelt sich nur um ein Partyspiel. Sie müssen auch nicht hunderte von Euro am Anfang für irgendwelche Darts von Profi Dartspielern ausgeben. Gute Darts kosten gerade mal 20 bis 50 € in einem Dartsfachgeschäft oder Onlineshop. Auch rate ich von Darts aus Lebensmittel Kaufhäusern ab, die meist sogar mehr kosten, als die höhere Qualität vom Darthändler.

Am Anfang ist es wichtig herauszufinden, welcher Dart zu einem passt, denn jeder Dart hat seine spezifischen Eigenschaften und kann Stück für Stück an den Dartspieler angepasst werden. Eine Beratung in einem Fachhandel für Darts kann ich dabei nur zusprechen.

Bevor Sie sich nun auf die Suche machen empfehle ich, die folgenden Artikel zum Thema Dartpfeile kurz zu lesen:

Grundtechnik & Haltung beim Dartn

Dartpfeile sind gekauft, Dartscheibe hängt, es kann also losgehen Darts zu spielen. Noch nicht ganz. Bevor die ersten Dartpfeile aufs Board geworfen werden, sollte in der Theorie klar sein, wie ein solcher Wurf abläuft.

Als aller erstes möchte ich darauf hinweisen, dass es sehr von Vorteil ist, sich einige Dartvideos von Profi Dart Spielern anzuschauen und genau ihren Wurf zu betrachten. Einen äußerst guten und sauberen Wurfstil haben Gary Anderson oder Phil Taylor. Bei denen kann man auch gut die Unterschiede der Darts sehen, welche sie nutzen.

Fester Stand & Körperhaltung

Dart ist ein ein sehr Trainingsintensiver Sport. Anders als beim schiessen mit einer Waffe oder Bogenschiessen gibt es an Darts keine Kimme und Korn oder andere Hilfsmittel. Deswegen ist es wichtig sich der Art eines Wurfes mit Darts klar zu sein. Der wohl wichtigste Punkt, gerade für Darts Anfänger, ist ein fester Stand. Das klingt erstmal einfach, erfordert aber einige Übung. Das Gewicht des Körpers sollte größtenteils auf dem vorderen Bein liegen, welches an der Abwurflinie positioniert wird. Der hintere Fuß sollte mit voller Sohle auf dem Boden etwa Schulterbreit dahinter stehen und zum Ausgleich dienen. Ein wichtiger Tipp ist dabei, dass diese Stellung nach den ersten Korrekturen nicht mehr verändert werden sollte.

Der Körper wird dabei etwas eingedreht, sodass Schulter und Wurfarm eine Linie zur Dartscheibe bilden. Der Oberarm wird nun 90 Grad dazu ausgerichtet. Und das ist die Grundhaltung für einen korrekten Dartwurf. Jeder Dartspieler muss nun für sich die beste Fussstellung und Körperhaltung finden. Jedoch immer angelegt an die Tipps aus diesem Absatz.

Warum sollte diese Haltung danach nicht mehr verändert werden ?

Wie schon erwähnt hat man keine Hilfsmittel zum Zielen, so wird klar, dass Dart ein Wiederholungssport ist. Um sein Darts Spiel somit zu verbessern dürfen sich nur wenige Parameter beim Abwurf ändern, sodass eine Wiederholung und das somit verbunden Lernen möglich ist.

Wurftechnik

Der Wurf der Darts bzw. des Darts erfolgt somit über den Unterarm und dem Handgelenk. Aber auch hierbei gibt es paar Tipps. Es empfiehlt sich das Handgelenk nach aussen abzuknicken, um auch hier so wenig wie möglich Toleranz beim Wurf zu garantieren. Der Dart wird somit nur über die Kraft, Geschwindigkeit und Haltung des Unterarms gesteuert.

Nun geht es um die Haltung des Darts mit den Fingern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Dart zu halten. Angefangen von zwei bis zu vier Fingern werden verschiedene Varianten gespielt. Grundlegend würde ich empfehlen den Dart mit maximal drei Fingern zu führen. Der Daumen und Zeigefinger hält den Dart am Dartschwerpunkt, der Mittelfinger führt den Dart. Man muss sich jedoch bewusst sein, dass jeder Finger mehr am Dart eine potentielle Fehlerquelle ist. Um den Mittelpunkt eines Darts zu finden kann man ihn einfach auf die Fingerspitze legen und sehen wie er ausbalanciert. Viele Darts haben aber schon eine Art Kennzeichnung des Schwerpunktes und den Flächen für die anliegenden Finger.

Nun heisst erstmal üben, in welcher Stellung, Haltung und Wurf man den Dart am besten führen kann und sicher stellen kann den Wurf exakt so zu wiederholen. Einen wichtigen Tipp kann ich noch geben, selbst die Änderung der Schuhe kann den Wurf der Darts beeinflussen, denn jeder Schuh ist unterschiedlich hoch.

Die Änderung von Fussstellungen & Haltung an der Abwurflinie wird erst später wichtig.

Dart spielen lernen - Dart Training

Nun geht es ums Training. Wer das Dart spielen lernen will braucht nicht unbedingt viel zeit, aber Routine. Es ist immer besser regelmäßig eine Halbe bis zu einer Stunde zu trainieren, als nur einmal die Woche 4 Stunden am Stück zu werfen. Auch ist der Trainingsaufbau, nicht nur für Darts Anfänger, ganz wichtig. Einfach nur 501 hoch und runter zu spielen wird nicht die Erfolge bringen, die man sich wünscht.

Für das richtige Dart Training gibt es folgende Übungen und Lektionen, die aufeinander aufbauen und nach und nach Ihr Dartspiel verbessern und festigen werden. Jede Lektion besteht dabei aus praktischen und theoretischen Darttrainings Bereichen und kann auch individuell ergänzt werden.

In diesen Lektionen werden Technik & Taktik, verschiedenen Dartspiele, Dartübungen, Trainingspläne zur Selbstkontrolle mit vielen Tipps zum Spiel behandelt. Nach einigen Wochen werden Ihre Dart Künste sich verbessern und nach wenigen Monaten können Sie schon erste Turniere erfolgreich mitspielen. Wichtig ist, dass man es schafft die Routine zu finden.

Viel Spass beim Dart Training und allzeit ein gutes Spiel.

Zur nächsten Übung: 1. Grosse Segmente