3. 21er Segmente - Das Grundtraining

3. 21er Segmente - Das Grundtraining

Die ersten Schritte sind getan. Nun geht es ohne weitere Trennung der Dartscheibe weiter. Du bist auf dem richtigen Weg das Dart spielen zu lernen.

Nun beginnt das eigentliche Darttraining. Jedes Training ist nun in verschiedene Abschnitte untergliedert und setzt klare Ziele an. Und wenn ich von Zielen spreche, dann beginnt auch jetzt das Aufzeichnen der Erfolge. Denn ein sinnvolles Training besteht immer aus der Auswertung und dem Vergleich der letzten Trainingseinheiten, um sich gezielt zu verbessern. Doch bevor wir ein Training aufzeichnen können, muss natürlich erstmal klar sein, was im Dartn trainiert wird.

Erwärmung

Bevor wir dieses Training beginnen, muss sich warm geworfen werden. Um warm zu werden nutzen wir die Übung 2 - der 8er Segmente. Wir werfen also 5-10 Runden die bekannten 8er Segmente, um uns auf die komplette Dartscheibe einzuwerfen.

Dart Training

Nun spielen wir auf die eigentlichen 21 Segmente der Dartscheibe. Die 21 Segmente setzen sich aus den 20 Zahlen Segmente 1 bis 20 und dem BullsEye zusammen. Den Double Ring und den Triple Ring zählen wir bei dieser Übung zum eigentlichen Segment hinzu. So besteht beispielsweise das 20er Segment aus dem Double 20, dem Single 20 dem Triple 20 und dem inneren Single 20.

Für das eigentliche Training nutzen wir nun den Aufbau des sehr bekannten Dartspiels "Around the clock". Nach dem einwerfen spielen wir nun im Uhrzeigersinn auf alle der 21 Segmente, also angefangen beim Segment 1, dann 2,3 und so weiter bis zum BullsEye.

Ziel

Zum nächsten Segment darf aufgerückt werden, wenn es mit einem Dart pro Runde getroffen wurde oder es mehr als 10 Fehlwürfe auf das aktuelle Segment gab.

Der optimale Score liegt somit bei 21 Darts für alle Segmente.